Herzlich willkommen bei Chemie im Kontext!

Chemie im Kontext ist ein Projekt zur Weiterentwicklung des Chemieunterrichts. Studien wie TIMSS und PISA haben gezeigt: Der Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler kann weiter verbessert werden. Aus der Lehr- und Lernforschung wissen wir, dass

... jeder Schüler und jede Schülerin sein/ihr Wissen selbst konstruiert

... Wissen situiert ist und daher auch situiert erworben werden sollte

... situiertes Wissen besser angewendet und übertragen werden kann.

Hier hat Chemie im Kontext angesetzt: In fast allen Bundesländern haben Chemielehrkräfte in regionalen Arbeitsgruppen (»Schulsets«) zusammen gearbeitet. Sie haben, begleitet durch Kollegen und Kolleginnen aus den Schulbehörden sowie durch Fachdidaktikerinnen und Fachdidaktiker, neue Unterrichtseinheiten für den Chemieunterricht entwickelt nach und nach für alle Klassenstufen und Schultypen.

Die Einheiten basieren auf der Unterrichtskonzeption von Chemie im Kontext: Ausgangspunkt einer Unterrichtseinheit ist ein lebensweltlicher Kontext, anhand dessen die Bedeutung der Chemie für das tägliche Leben deutlich wird. An diesem Kontext werden chemische Fachinhalte entwickelt und auf Basiskonzepte zurückgeführt, die allen chemischen Fragen zugrunde liegen. Der Unterricht kennzeichnet sich durch möglichst große methodische Vielfalt und erfolgt in vier Phasen.

gefördert durch:

und 14 Bundesländer